Sankt Gertrud

Lünebach, Gemeinde Lünebach Bötzstraße
Beschreibung
Im Ortsteil östlich der Prüm an der Straße nach Lierfeld gelegen.

Das barocke, vierachsige Schiff stammt aus dem Jahr 1759 und wurde 1875 unter Fortsetzung der großen Rundbogenfenster um 2 Achsen verlängert. Vom ursprünglich romanischen Bau ist nur noch d er nach oben verjüngte Westturm erhalten. 1965 folgten erweiternde Bauten am Querhaus, denen die drei westlichen Joche zum Opfer fielen. Von der barocken Ausstattung sind die beiden Nebenaltäre erhalten geblieben, an der Ostwand des Turms befindet sich ein steinernes Retabel aus dem 16. Jahrhundert. [1]

Ursprünglich ein 1759 errichteter, 1875 verlängerter Saalbau mit romanischem Westturm. Reste der barocken Ausstattung und die Kanzel. [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1759
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.348567
lat: 50.138064
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.luenebach.com/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.3 Wernersche Verlagsgesellschaft ISBN 3-88462-170-X
[2] Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag

Bildquellen
Bild 1: Ernst Wackenroder; Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz.

Stand
Letzte Bearbeitung: 19.09.2007
Interne ID: 10670
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=10670
ObjektURL als Mail versenden