Sankt Urban

Gindorf, Gemeinde Gindorf Kirchweg 10
Beschreibung
Schlichter, barocker Saalbau von vier Achsen Länge, 1790 durch den Gindorfer Kalkbrenner J. P. Probst erbaut.

Der dreiseitige Chorschluß 1965 für die Erweiterung der Kirche abgebrochen. Das derbe Westportal im Aufbau zwar ungewöhnlich, in den Details (Dekoration durch gerahmte Spiegelflächen, um den Scheitelstein verkröpfte Verdachung) aber zeittypisch.

Der Innenraum fast ganz kahl; das Altarretabel von 1791 und die hölzerne Taufe aus dem frühen 19. Jahrhundert in den Erweiterungsbau übernommen. [1]

Die ursprüngliche Pfarrkirche in Gindorf wurde unmittelbar vor der Visitation des Jahres 1738 restauriert. Im Jahre 1790 ließ das Domkapitel in Trier einen Neubau errichten. Schon vor 1914 bestand die Notwendigkeit, diesen zu klein gewordenen Bau zu erweitern. Zweimal, 1923 und 1948, entwertete die Inflation die angesammelte Finanzrücklage. Erst 1965 konnte mit dem Bau der Erweiterung der Pfarrkirche begonnen werden. Im September 1966 wurde sie konsekriert.

1969 werden vier Glocken beschafft. Die politische Gemeinde stiftete die Sankt-Urbanus-Glocke, die Sankt-Florian-Glocke ist eine Stiftung der Freiwilligen Feuerwehr Gindorf. [2]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Probst, J. P. (Kalkbrenner). Umänderung von 1863 durch: Wolff, Peter Josef Julius (Kommunal-Kreisbaumeister), Bitburg [1824-1911]. Erweiterung und Renovierung von 1965/66: Herrmann, Herbert, (Architekt, Dipl. Ing.), Trier [1928 - 2010]. [3]
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1790
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.645927
lat: 50.011516
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
https://de.wikipedia.org/wiki/Gindorf

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-081-9
[2] Karl E. Becker: Das Kyllburger Land. Kyllburg 1977. Hrsg. Verbandsgemeinde Kyllburg.
[3] Johannes Herrmann, Dipl. Ing. Architekt, Neustadt an der Weinstraße, 2017.

Bildquellen
Bild 1: (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gindorf_Kirchweg_Katholische_Pfarrkirche_St._Urban.jpg), "Gindorf Kirchweg Katholische Pfarrkirche St. Urban", https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode

Stand
Letzte Bearbeitung: 13.08.2017
Interne ID: 10688
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=10688
ObjektURL als Mail versenden