Erste Erwähnung von Hallschlag

Hallschlag, Gemeinde Hallschlag
Beschreibung
Hallschlag leitet sich ab aus dem mittelhochdeutschen Wörtern Hals = am Fuß eines Berges und Lacha=Sumpf ab. Danach bedeutet der Ortsname soviel wie Sumpf am Berge.

Der Ort wurde erstmals 1322 urkundlich genannt. Er gehörte damals zur Herrschaft Kronenburg. Im 15. Jahrhundert gelangte Hallschlag an die Grafen Manderscheid-Schleiden, gegen Ende des 17. Jahrhundert zusammen mit Kronenburg an die Blankenheimer Linie der Grafschaft Manderscheid-Blankenheim. Anfang des 19. Jahrhundert wurde der Ort zur Pfarrei erhoben. Im Zweiten Weltkrieg wurde Hallschlag zu 80 Prozent zerstört.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
1322
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.438051
lat: 50.353730
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
https://www.hallschlag.de/

Datenquellen
Dettmann / Weber: Das Kylltal in der Eifel. 1986 / © Marzellus Boos http://www.eifeltour.de/

Bildquellen
Bild 1: © Margraff: Kirchen, Burgen, Bauernhäuser. Verlag der Akademischen Buchhandlung Interbook Trier, 1986

Stand
Letzte Bearbeitung: 27.01.2006
Interne ID: 1279
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1279
ObjektURL als Mail versenden