Kroatenkreuz am Kunohofturm

Saarburg, Stadt Saarburg Kunohof 3
Beschreibung
Aus zwei Teilen bestehender Kreuzigungsbildstock. Der aus hellem Sandstein bestehende Aufsatz mit Inschriftkämpfer stammt aus dem späten 17. Jahrhundert. Die Kreuzigung bereichern neben den Heiligen Maria und Johannes die am Kreuzfuß knienden weltlichen Stifterfiguren, der verwitterten Inschrift nach einer Familie Wagener. Der nur als Fragment erhaltene einfache Schaft aus Rotsandstein mit IHS-Monogramm stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert und dürfte für die Benennung des Bildstockes nach den russischen Opfern der Cholera während der Befreiungskriege 1814 verantwortlich sein. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
Spätes 17. Jahrhundert
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.550171
lat: 49.606758
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.saarburg.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994

Bildquellen
Bild 1: © Elke Janssen, Schoden http://www.flickr.com/photos/99364142@N00/

Stand
Letzte Bearbeitung: 09.11.2007
Interne ID: 13269
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=13269
ObjektURL als Mail versenden