Sankt Hubertus

Niederkail, Gemeinde Landscheid Sankt-Hubertus-Straße 30
Beschreibung
Bei der Erhebung Landscheids zur Pfarrei im Jahre 1803 wurde Niederkail als Filiale eingegliedert. Schon zu dieser Zeit stand eine 1777 erbaute und 1786 dem heiligen Hubertus geweihte Kapelle. 1923 wurde der Bau einer größeren Kirche geplant, scheiterte jedoch an ausbleibenden Geldmitteln. Am 30. Januar 1955 wurde der Grundstein zur Erweiterung der existierenden Kapelle gelegt. Am 21. Mai 1956 (Pfingstmontag) wurde das neue Gotteshaus von Abt Vitus Recke aus Himmerod eingeweiht. [1]

Zweiachsiger Saalbau, 1777, wohl nach 1945 erweitert und Turm hinzugefügt [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1777
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.744701
lat: 49.978054
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Bei der Kirch

Internet
http://www.landscheid.de/Gemeinde/niederkail01.html

Datenquellen
[1] Homepage der Gemeinde Landscheid http://www.landscheid.de
[2] Denkmalliste der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz; 2009.

Bildquellen
Bild 1: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.
Bild 2: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.
Bild 3: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.
Bild 4: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2010.

Stand
Letzte Bearbeitung: 24.01.2010
Interne ID: 13570
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=13570
ObjektURL als Mail versenden