Ehemaliges Arenbergisches Forsthaus

Oberkail, Gemeinde Oberkail Wittlicher Straße 15
Beschreibung
Ehemaliges Arenbergisches Forsthaus, kurz nach dem Ersten Weltkrieg als Ersatz für ein kleineres Haus am Kuhberg erbaut. Die Forstverwaltung in Oberkail betreute die 1836 durch Herzog Prosper Ludwig von Arenberg angekauften umfangreichen Waldungen nördlich des Ortes.

Der villenähnliche, ringsum freistehende Bau im Sinne der Reformarchitektur zwar ganz schlicht gehalten, aber durch die asymmetrische Gruppierung der Baumassen malerisch wirkend und mit den hohen Mansarddächern über breiten Giebeln von ausgesprochen behäbigem Charakter.

Der Garten mit altem Baumbestand, zur Straße hin durch hohe Stützmauern abgesetzt. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Verwaltungsbauten / Forsthäuser
Zeit:
Nach 1918
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.682098
lat: 50.037795
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.oberkail.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-081-9

Bildquellen
Bild 1: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2009.
Bild 2: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2009.

Stand
Letzte Bearbeitung: 14.06.2009
Interne ID: 13620
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=13620
ObjektURL als Mail versenden