Gehöft

Hetzerath, Gemeinde Hetzerath Kirchstraße 34
Beschreibung
Stattliches Gehöft am südlichen Ortsausgang, wohl 2. Hälfte 19. Jahrhundert.

Traufständig das Hauptgebäude mit fünfachsigem straßenseitig erschlossenem Wohnteil und rückwärtig das heißt hofseitig erschlossenem Wirtschaftsteil. Zweigeschossiger Putzbau mit Krüppelwalmdach und einfachen Rechteckfenstern, der Eingang mit bauzeitlichem Türflügel. Am hinteren Hofende quer zur Straße eine große, ungewöhnlich aufwendig gegliederte Scheune aus unverputztem Bruchsteinmauerwerk mit Werksteinelementen. Der Hofraum zumindest teilweise umfriedet mit Bruchsteinmauer und schmiedeeisernem Tor. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
2. Hälfte 19. Jahrhundert
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.812430
lat: 49.874593
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.gemeinde-hetzerath.de/

Datenquellen
[1] Denkmalliste des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Juni 2008. Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Beraten, Planen, Fördern. Postfach 1420, 54504 Wittlich.


Stand
Letzte Bearbeitung: 18.08.2008
Interne ID: 15833
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=15833
ObjektURL als Mail versenden