Ehemaliger Echternacher Hof (6)

Kröv, Gemeinde Kröv Robert-Schuman-Straße 21 A
Beschreibung
Robert-Schuman-Straße 19/21/21a/27 und Moselweinstraße 22/24.

(Zehnthof der Abtei); Dreiflügelanlage mit langgestreckter Moselfront. [1]

Der Echternacher Hof ist eine barocke, dreiflügelige Anlage und war der ehemalige Zehnt- und Wirtschaftshof der alten Reichsabtei Echternach. Der Echternacher Hof wurde in seiner heutigen Form 1764 unter Abt Michael Hormann, durch den Baumeister Paul Mungenast erbaut. Abtwappen und Baumeisterportrait finden sich im Giebeldreieck. Der Echternacher Hof geht auf eine Schenkung Pipins des Kleinen an das Kloster Echternach um 741/752 zurück. [2]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Mungenast, Paul (Baumeister), Tirol.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1764
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.090860
lat: 49.981697
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.kroev.de

Datenquellen
[1] Denkmalliste des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Juni 2008. Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Beraten, Planen, Fördern. Postfach 1420, 54504 Wittlich.
[2] http://www.kroev-touristik.de/


Stand
Letzte Bearbeitung: 27.08.2008
Interne ID: 16135
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=16135
ObjektURL als Mail versenden