Haus Wittlich - Hochgericht

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Grabenstraße 13
Beschreibung
Die verwitwete Mutter Olevians lebte in dem Haus bis zum Jahre 1584, in dem sie wegen ihres evangelischen Glaubens aus Trier ausgewiesen wurde. 1587 verkaufte sie das Haus an das kurfürstliche weltliche Hochgericht; hier fanden die Hexenprozesse statt, bis Kurfürst Lothar von Metternich (1599-1623) das Gericht verlegte. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Rechtsdenkmale / Gerichtsgebäude
Zeit:
1363
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.64126
lat: 49.7556
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquellen
[1] Dr. Gunther Franz: Caspar Olevian (1536-1587) Evangelisch-reformierter Theologe aus Trier. In: Kreisjahrbuch Trier-Saarburg, 1988.

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2014.
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2014.

Stand
Letzte Bearbeitung: 10.06.2014
Interne ID: 16765
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=16765
ObjektURL als Mail versenden