Sogenanntes Kieferkreuz

Ehrang-Quint, Stadt Trier Oberstraße 57
Beschreibung
Kreuzigungsbildstock, laut Inschrift vom Ehranger Küfer Johannes Kiefer und seiner Frau Eva 1686 errichtet, in den 1930er Jahren beim Ausbau der Ortsdurchfahrt in die Böschungsmauer integriert.

[...]Mit dem Wappen der Weinschröter- und Küferbrüderschaft, das Zirkel und Bandmaß zeigt. Dieses und die anschließende Kreuzigungsgruppe 1990 rekonstruiert. Bedeutend als Zeugnis einer der Ehranger Bruderschaften und der Volksfrömmigkeit. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1686
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.682863
lat: 49.810102
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.ehrang.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.2 Stadt Trier – Stadterweiterung und Stadtteile. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 978-3-88462-275-9 (1. Auflage 2009)

Bildquellen
Bild 1: © Helge Rieder, Konz, 2018.

Stand
Letzte Bearbeitung: 24.11.2018
Interne ID: 17704
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=17704
ObjektURL als Mail versenden