Latzenberg

Kordel, Gemeinde Kordel Kimmlinger Straße
Beschreibung
Mit Flur 33 werden die Häuserfront "Unter dem Möhnerberg" und eine Strecke Wald hinter dieser den Berg hinan umschlossen. Ferner senkt sich die Flur bis in die Kimmerbach hinunter "Vor dem Latzenberg". Der Name Latzenberg dürfte uns interessieren. Althochdeutsch wird ein frühfränkischer halbfreier Bauer mit "Laz" bezeichnet und nach ihm sein meist kleinerer Besitz. Auf die Anwesenheit solch kleiner Lazenbäuerchen im frühen Bereich von Kordel, denen ja nur ein paar Morgen nicht gerade des besten Landes gehörten, macht schon die Gründungsurkunde von Winterbach-Himmerod aus dem Jahre 1138 aufmerksam. Ein reichliches Beispiel hat uns demnach unser Lazenbauer hinterlassen. Auch zum Flur 33 gehört ein außerhalb von ihr liegender Teil, nämlich, was oberhalb der Kyllbrücke zwischen Bahnhofstraße, Altbach und drüben unter dem Borberg liegt.

Eine Nebenbemerkung: Wer nicht aus Kordel ist, sollte sich nicht erschrecken, wenn er liest, daß in Kordel ein Bach nicht "der Bach", sondern "die Bach" heißt. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Flurnamen /
Zeit:
1575
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.629936
lat: 49.836206
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Latzenberg

Internet
http://heimatverein-kordel.de/

Datenquellen
[1] Anton Obser: Kordel. Geschichte der Kylltalgemeinde. Hrsg. Ortsgemeinde Kordel, 1982.
[2] Weistumsbuch von 1575.

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2015.

Stand
Letzte Bearbeitung: 06.12.2015
Interne ID: 18432
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=18432
ObjektURL als Mail versenden