Haus des Kurtrierischen Grundgerichtsmeiers

Trassem, Gemeinde Trassem Kirchstraße
Beschreibung
Die beiden heute selbstständigen Anwesen haben einen gemeinsamen Gebäudekern, der nach einer verlorenen Türinschrift auf das Jahr 1689 zurückgehen soll. Das nahe der Leuk und im Tal des Kehrbaches stehende Quereinhaus wurde warscheinlich um 1713 gebaut und um 1830 geteilt. Der ehemalige Wirtschaftsteil wurde zum Wohnteil umgebaut. Im inneren nahezu vollständig erhaltene reiche Ausstattung aus der Erbauungszeit mit offenem Kamin und Takenanlage. Im Obergeschoss befinden sich der die ganze Breite einnehmende ehemalige Gerichtssaal und die beiden ehemaligen Amtsräume. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Rechtsdenkmale / Gerichtsgebäude
Zeit:
1713
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.527457
lat: 49.580287
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.trassem.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994

Bildquellen
Bild 1: © Dorothea Witter, Konz, 2000
Bild 2: © Dorothea Witter, Konz, 2000

Stand
Letzte Bearbeitung: 04.06.2002
Interne ID: 2052
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=2052
ObjektURL als Mail versenden