Sankt Nikolaus (1)

Neuerburg, Stadt Neuerburg Burgfried 2
Beschreibung
Spätgotischer zweischiffiger Putzbau, spätestens 1492 begonnen, vor 1570 vollendet, 1912/13 Erweiterung und Dachreiter, Architekt Julius Wirtz, Trier; an der Stützmauer am Kirchenaufgang sechs barocke Kreuzwegstationen, 1758–64, Bildhauer Hennes aus Neuerburg und Quirin aus Kyllburg. [1]

Die zweischiffige spätgotische Pfarrkirche, ist in dieser Bauform einmalig im Eifelraum und nur mit wenigen Kirchen in ganz Deutschland vergleichbar. Sie wurde erbaut von 1492 bis 1560 und ist dem heiligen Sankt Nikolaus geweiht. [2]

1341 erstmals erwähnt. Der jetzige Bau wurde 1492 begonnen und gegen 1570 vollendet. Wappen in den alten Schlusssteinen und altem Sakramentschrein. [3]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Wirtz, Julius (Architekt), Trier (Erweiterung und Dachreiter).
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1492
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.293501
lat: 50.010949
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Sonnenberg

Internet
http://www.neuerburg-eifel.de/

Datenquellen
[1] Denkmalliste der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz; 2010.
[2] Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH http://www.rlp-info.de/
[3] Kremb/Lautzas: Landesgeschichtlicher Exkursionsführer Rheinland-Pfalz, Bd.2, 1991; Verlag Arbogast, 6756 Otterbach.

Bildquellen
Bild 1: © Diana Wuytack, 2011.
Bild 2: © Diana Wuytack, 2011.
Bild 3: © Diana Wuytack, 2011.
Bild 4: © Diana Wuytack, 2011.
Bild 5: © Diana Wuytack, 2011.
Bild 6: © Diana Wuytack, 2011.

Stand
Letzte Bearbeitung: 13.07.2011
Interne ID: 23325
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=23325
ObjektURL als Mail versenden