Katasteramt (2)

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Sichelstraße 8
Beschreibung
1903-05 als preußische Katasterverwaltung von Landesbauinspektor Jaffke erbaut. Winkelförmiger dreigeschossiger Bau in spätromanischen Formen. Die Straßenflügel mit den Veraltungsräumen verbunden durch einen bogenförmigen Archivtrakt im Hof. Durch Abschrägung die Ecke mit Giebel und offener Vorhalle ausgebildet, an den Flügelenden übergiebelte Risalite. Die Fassaden mit aufwendigen Fenstergruppen geprägt von der differenzierten Oberflächenbehandlung der Sandsteinverkleidung. Im Innern Rippengewölbte Eingangshalle.

1903-05 in neuromanischen Formen über Teil des Zentralweinkellers der Staatlichen Weinbaudomäne errichtet, ungewöhnlich für Regierungsgebäude die im figürlichen Bauschmuck angebrachten humorvollen Anspielungen auf Weinkeller, Steuer- und Vermessungs- und Katasterverwaltung.

[Homepage Tag des offenen Denkmals 12.09.2004 http://tag-des-offenen-denkmals.de/programm]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Jaffke (königlicher Landbauinspektor)
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Verwaltungsbauten /
Zeit:
1903-05
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.647337
lat: 49.756900
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquellen
- Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag
- Homepage Tag des offenen Denkmals 12.09.2004 http://tag-des-offenen-denkmals.de/programm

Bildquellen
Bild 1: © Katasteramt Trier, 2005.
Bild 2: © Katasteramt Trier, 2005.
Bild 3: © Katasteramt Trier, 2005.
Bild 4: © Katasteramt Trier, 2005.
Bild 5: © Katasteramt Trier, 2005.
Bild 6: © Katasteramt Trier, 2005.

Stand
Letzte Bearbeitung: 28.08.2011
Interne ID: 23472
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=23472
ObjektURL als Mail versenden