Liebfrauen-Basilika - Paradies

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Liebfrauenstraße 1
Beschreibung
Mit der Liebfrauenkirche entstand um 1255 unter Verwendung frühmittelalterlicher Mauerpartien das sogenannte Paradies zwischen dem Nordportal von Liebfrauen und dem Seitenschiffportal des Doms. Kreuzrippengewölbter Durchgang mit einer Apsidiole im Südosten. Restaurierungen im 19. Jahrhundert (unter anderem Chr. W. Schmidt, Vinzenz Statz) haben die Authentizität des Gebäudes stark gemindert. Verkleidung der Westfassade und ihr Portal entstanden mit den Instandsetzungsarbeiten nach dem Zweiten Weltkrieg. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
Um 1255
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.643204
lat: 49.756030
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.liebfrauen-trier.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.1 Stadt Trier - Altstadt. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-171-8 (1. Auflage 2001)

Bildquellen
Bild 1: © Siegfried Haack, Trier, 2011. http://www.siegfried-haack.de/

Stand
Letzte Bearbeitung: 25.09.2011
Interne ID: 23571
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=23571
ObjektURL als Mail versenden