Mergener Hof

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Rindertanzstraße 3/4
Beschreibung
Der ehemalige Hof „Zum Rindertanz“, später und heute noch „Mergener Hof“ ist ein Stadthof aus dem 1. Viertel des 17. Jahrhunderts. Haus Nr. 4 beherbergte den Haupt- und Küchenflügel. Es handelt sich um einen Winkelbau mit Walmdächern mit einem als Zwerchhaus gebildeten Kamingiebel aus der Spätrenaissance. Bezeichnet mit 1622. Teile der originalen Innenausstattung sind noch vorhanden. Haus Nr. 3 ist der ehemalige Kapellenbau, der wie ein hausartiger Walmdachbau wirkt. Das Gebäude ist innen mit dem Jahr 1609 bezeichnet. An einen Zwischenbau schließt ein Treppenturm an, der ehemals angeblich mit dem Jahr 1616 bezeichnet war. [1]

Ursprünglich Haus Zum Rindertanz. Heute Jugendheim. Seit 1454 im Besitz der Abtei Sankt Marien. Der jetzige Bau von 1622. Im Nachbarhaus (Nr. 3) die ehemalige Kapelle und ein Treppenturm mit Pilasterportal von 1616. [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bürgerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Erstes Viertel des 17. Jahrhundert
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.64464
lat: 49.758564
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquellen
[1] © Amt für Bodenmanagement und Geoinformation Trier. https://geoportal.trier.de/trier/index.php#
[2] Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag

Bildquellen
Bild 1: © Amt für Bodenmanagement und Geoinformation Trier.

Stand
Letzte Bearbeitung: 25.09.2019
Interne ID: 25858
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=25858
ObjektURL als Mail versenden