Ehemalige Synagoge (2)

Könen, Stadt Konz Reiniger Straße
Beschreibung
Die ehemalige Synagoge Könen befindet sich in der Reinigerstraße. Außen kann man man kaum noch die ehemalige Bedeutung erkennen. Im Innern sind noch einige Reste der ehemaligen Funktion vorhanden: Ausmalung, Fensternischen u.a. Der heutige Bau wurde 1905 errichtet, weil der Vorgängerbau aus der Zeit um 1850 baufällig war. 1938 wurde die Synagoge verwüstet. Geplant war eine Verwendung als HJ-Heim, welches aber nicht realisiert wurde. Seit 1955 ist sie in privaten Händen und wird als Garage und Materiallager verwendet. Seit 2002 existiert ein Förderverein Synagoge Könen e.V., der die ehemalige Synagoge zu einem Ort des Gedenkens machen will. In 2005 erscheint ein Buch über die Geschichte der Juden von Könen.

[Willi Körtels, Konz in http://www.synagogen.info/ ]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Synagogen
Zeit:
1905
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.554313
lat: 49.680376
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.konz.de

Datenquellen
Gedenkstein für die jüdischen Gemeinden in Yad Vasem / Israel und Willi Körtels, Konz in http://www.synagogen.info/

Bildquellen
Bild 1: © Willi Körtels

Stand
Letzte Bearbeitung: 24.11.2005
Interne ID: 2587
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=2587
ObjektURL als Mail versenden