Sankt Johannes Evangelist - Alte Kirche

Sirzenich, Gemeinde Trierweiler Hauptstraße
Beschreibung
Chor 1436, Saalbau 1681. [1]

Erste Erwähnungen einer Kirche in Sirzenich, die dem Trierer Stift Sankt Paulin gehörte und Teil des Pfarrbezirks St. Symphorian bei Paulin war, finden sich 1227. Quellen belegen, das im Jahr 1436 mit dem Bau der Johanneskapelle begonnen wurde. 1609 untersteht die Kapelle zu Sirzenich dem Patrozinium Johannes des Täufers und gilt in ihrem Bauzustand als ruinös. 1681 wird das Schiff der Kapelle renoviert und 200 Jahre später folgt die umfassende Renovierung der Kapelle. Nachdem in den 60er Jahren darüber diskutiert wurde, ob die inzwischen wieder baufällig gewordene Kapelle durch einen Neubau oder eine Erweiterung Instandgesetzt werden sollte, entschied man sich 1969 zur Erweiterung der Kapelle. 1972 wurde die neue Kirche eingewiehen. Sie integriert die alte Kapelle als Sakristei und vereint Bauelemente aus verschiedenen Stilepochen. [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1436
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.595189
lat: 49.76386
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.gemeinde-trierweiler.de/

Datenquellen
[1] Denkmalliste der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz; 2010.
[2] Homepage der Ortsgemeinde http://www.gemeinde-trierweiler.de/sirzenich.html


Stand
Letzte Bearbeitung: 23.01.2013
Interne ID: 26079
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=26079
ObjektURL als Mail versenden