Martinskirche

Riol, Gemeinde Riol
Beschreibung
An erhöhtem Standort in Einzelstellung das Ortsbild beherrschender Kirchenbau. Malerisch wirkendes bauliches Gefüge aus vier Teilkörpern verschiedener Epochen. Der nach Südosten gerichtete Saalbau aus romanischem Westturm, gotischen Chor und barockem Schiff wurde 1923 mit einem neuen Schiff nach Westen in Breite des Saalbaus umorientiert. In diesem Zusammenhang wurde auch der Turm um eine Glockenstube aufgestockt. Die reiche barocke Ausstattung ist erhalten. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
Circa 500 nach Chr. bis circa 1220
Epoche:
Frühmittelalter / Romanik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.788026
lat: 49.792414
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.riol.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 12.2 Kreis Trier-Saarburg. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-110-6 (1. Auflage 1994)

Bildquellen
Bild 1: © Helge Rieder, Konz, 2000
Bild 2: © Helge Rieder, Konz, 2000
Bild 3: © Helge Rieder, Konz, 2000
Bild 4: © Helge Rieder, Konz, 2000
Bild 5: © Michael Grün, Trier, 2020.
Bild 6: © Michael Grün, Trier, 2020.

Stand
Letzte Bearbeitung: 09.11.2020
Interne ID: 3575
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=3575
ObjektURL als Mail versenden