Kreuz beim Hause Hürth

Auel, Gemeinde Steffeln Auf der Buch 15
Beschreibung
Balkenkreuz mit großem Sockel aus Lavatuff. Inschrift: 1660.

Ein Steffelner Bürger namens Kauth kam in einer finsteren Winternacht von Gerolstein zu Fuß zurück und wurde unterhalb des Kirchenwaldes "marude", das heißt er wurde müde, erschöpft, von Kälte gepeinigt und hatte sich verirrt. Er gelobte, wenn er heil nach Hause käme, ein Dankeskreuz zu errichten. Da erblickte er in der Ferne einen schwachen Lichtschimmer aus Auel. Mit letzter Kraft schleppte er sich durch den tiefen Schnee bis ins Dorf. Sein Versprechen löste er kurze Zeit später ein. Um das Kreuz vor dem Verfall zu retten, errichtete Heinz Hürth es an beschriebener Stelle. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1660
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.58461
lat: 50.28132
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Auf der Buch

Internet
http://www.eifelverein.net/steffeln/index.php

Datenquellen
[1] http://www.eifelverein.net/steffeln/images/Flurkreuze__Denkmäler_in_Auel.pdf


Stand
Letzte Bearbeitung: 05.03.2017
Interne ID: 42808
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=42808
ObjektURL als Mail versenden