Sankt Valentin

Krautscheid, Gemeinde Krautscheid Kapellenstraße 1
Beschreibung
Zweiachsiger Saalbau mit Chorturm, im Kern wohl romanisch. [1]

Kleiner romanischer Saalbau, im 18. Jahrhundert verändert. [2]

Eine KATHOLISCHE KAPELLE zu KRAUTSCHEID bestand schon i. J. 1231 mit einem Walterus, sacerdos de Kruisseit.

Das Visitationsprotokoll w. J. 1570 führt eine capella Groischeidt auf. Der Neubau d. 18. Jahrhundert ist ein einfacher Saalbau mit Ostturm und als Bruchsteinbau schlicht geputzt. Die Westtür flachbogig geschlossen, die neu gefaßten Sandsteinfenster rundbogig. Der im Äußeren sehr breit wirkende anderthalbgeschossige Turm in seiner schweren Form selten und mit originellem Helm, ähnlich wie in Hölzchen (s. Arzfeld) und Lauperath (s. Waxweiler), offenbar noch der Chorturm des gotischen Baues mit spätgotischen Rippen, Rundkonsolen und Wandsäulchen. Das einfache Schiff erhielt eine Holzlehmdecke mit Voute.

Der einfache hölzerne Säulenaltar d. 18. Jahrhundert zeigt ein großes Mittelbild und seitliche Konsolen für die Figuren der heiligen Apollonia und Gertrud. [3]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
Circa 500 nach Chr. bis circa 1220
Epoche:
Frühmittelalter / Romanik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.32932
lat: 50.063821
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.krautscheid.com/

Datenquellen
[1] Denkmalliste der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz; 2010.
[2] Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag
[3] Ernst Wackenroder; Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz; 1928

Bildquellen
Bild 1: Ernst Wackenroder; Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz; 1928
Bild 2: © Michael Fischer, Waxweiler, 2014.
Bild 3: © Michael Fischer, Waxweiler, 2014.
Bild 4: © Michael Fischer, Waxweiler, 2014.

Stand
Letzte Bearbeitung: 21.11.2014
Interne ID: 468
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=468
ObjektURL als Mail versenden