Marktplatz

Zeltingen, Gemeinde Zeltingen-Rachtig Sankt Stephanstraße
Beschreibung
Hier stand bis Anfang der 70er Jahre das alte Rathaus (Amtssitz des Bürgermeisters des Amtes Zeltingen), später Feuerwehrgerätehaus. Nachdem es fast unbewohnbar war, wurde das Haus abgerissen und der Platz - zuletzt im Rahmen des Straßenbaus der Sankt Stephansstraße neu gestaltet - geschaffen. Ein Platz für viele Veranstaltungen in der Gemeinde: Konzerte, Frühschoppenkonzerte, offenes Singen für Gäste und Einheimische, oder Singen und Musizieren zur Weihnachtszeit, Eröffnung der Zeltinger Weinkirmes und ganz wichtig: es ist die malerische Kulisse für die Moseloperette Zeltinger Himmelreich. Die beiden Fachwerkhäuser: Das linke Haus dürfte wohl das älteste Haus in Zeltingen sein, wie es die Jahreszahl im Giebel ausweist: 1527. Im rechten Haus, der heutigen Ratsschänke war früher eine Bäckerei. Das Haus wurde nach dem Abriß des Rathauses von der Gemeinde übernommen und restauriert. So geben beide Häuser, wie auch die benachbarten Häuser dem Marktplatz das besondere Gepräge. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Historische Ortsbilder /
Zeit:
1527
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.020541
lat: 49.952461
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.zeltingen-rachtig.de/

Datenquellen
[1] Verkehrsbüro der Gemeinde Zeltingen-Rachtig

Bildquellen
Bild 1: © Michael Grün, Trier, 2018.
Bild 2: © Helge Rieder, Konz, 2000
Bild 3: © Helge Rieder, Konz, 2000

Stand
Letzte Bearbeitung: 16.09.2018
Interne ID: 4769
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=4769
ObjektURL als Mail versenden