Kaiserliches Postamt 3. Klasse

Kordel, Gemeinde Kordel Kimmlinger Straße
Beschreibung
In diesem Gebäude befand sich die Post von der Jahrhundertwende bis etwa 1924.

Damals war es ein Postamt 3. Klasse und versorgte die Agenturen: Welschbillig, Eisenach, Meckel und Erdorf sowie die Hilfsstellen: Butzweiler, Kimmlingen, Möhn, Ittel, Esslingen und Hochmark.

Noch fährt die Postkutsche, aber nur bis ins Hinterland. Die Eisenbahnstrecke Köln-Trier bestand ja schon seit 1871 und hatte die Postversorgung der Region übernommen. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Verwaltungsbauten / Postämter
Zeit:
Circa 1850 bis 1920
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.633435
lat: 49.836987
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://heimatverein-kordel.de/

Datenquellen
[1] Richard Schaffner: So lebte man in Cordel. Verlag Michael Weyand, Aach. ISBN 3-924631-10-7

Bildquellen
Bild 1: Richard Schaffner: So lebte man in Cordel. Verlag Michael Weyand, Aach
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2005.
Bild 3: © Peter Valerius, Kordel, 2005.
Bild 4: © Peter Valerius, Kordel, 2005.
Bild 5: © Peter Valerius, Kordel, 2015.

Stand
Letzte Bearbeitung: 13.08.2015
Interne ID: 4815
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=4815
ObjektURL als Mail versenden