Rohstoffgarten der Universität Trier (1)

Tarforst, Stadt Trier Universitätsring 8
Beschreibung
Enstehung des Rohstoffgartens der Universität Trier:
Der Anfang
Die Idee "Weg der Monolithe" der Künstler Anna Maria Kubach-Wilmsen und Wolfgang Kubach ist 1986 verwirklicht worden.
Durch ein weißes Steintor aus Carrara Marmor führt dieser Weg von der Universität aus in den offenen Landschaftsraum. Alle Monolithe sind vom Standpunkt dieses Tores aus als Silhouette sichtbar. Beim weiteren Beschreiten des Weges über dreißig Granitschwellen, die ebenerdig in den Weg als Traversen angelegt sind, nähert man sich den Steingruppen und kann sie näher betrachten und umgehen.

Die Geschichte der Steine
In Steingruppen, vergleichbar mit den Steinen der japanischen Gärten, tragen diese Steine nun ihre Geschichte in dem neuen Landschaftsambiente aus:
im Fluss gewandert
von der Ecke überlagert
im Wind zerklüftet
von der Sonne verblichen
vom Menschen angeschlagen

Ein weiterer Haltepunkt des Lehrpfades ist eine Säulenbasalt-Pyramide mit dem Titel "Positiver Steinbruch". Er steht als Sinnbild für die vielen Basaltsäulen-Brüche der Eifel. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Anna Maria Kubach-Wilmsen und Wolfgang Kubach (https://public-art-trier.de/kuenstler/wolfgang-kubach/)
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Geologische Objekte / Kunstobjekte
Zeit:
1986
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.68468
lat: 49.74757
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Kleeburg

Internet
https://www.uni-trier.de/index.php?id=7593

Datenquellen
[1] Plan des Rohstoffgartens (https://www.uni-trier.de/index.php?id=7593)

Bildquellen
Bild 1: © Michael Grün, Trier, 2020.
Bild 2: © Michael Grün, Trier, 2020.
Bild 3: © Michael Grün, Trier, 2020.
Bild 4: © Michael Grün, Trier, 2020.
Bild 5: © Michael Grün, Trier, 2020.
Bild 6: © Michael Grün, Trier, 2020.

Stand
Letzte Bearbeitung: 06.02.2020
Interne ID: 49190
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=49190
ObjektURL als Mail versenden