Feuerengel

Kürenz, Stadt Trier Martin-Schunck-Straße 11
Beschreibung
Auf einer kleinen Anhöhe zwischen Robert-Schumann-Allee und der Jean Paul Satre Promenade, am Rande der Luxemburgwiese, ragt Georg Ahrens (*1947) Feuerengel zehn Meter in den Himmel. Es handelt sich bei der Skulptur um eine quaderförmige, hohe Stele aus Udelfanger Sandstein. Drei Seiten der Skulptur sind zu weites gehend ebenen Flächen bearbeitet worden, die jedoch in ihrer rauen Oberfläche noch deutlich die Spuren der Arbeit des Künstlers zeigen. Die vierte, dem Petrisberg zugewandte Seite verjüngt sich in einem weiten Bogen zunehmend bis zu einer nahezu quaderförmigen Auskragung im oberen Viertel des Werks um von da aus, in einem steilen Bogen, auf die ursprüngliche Fläche des Stelenbodens zurückführen. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Georg Ahrens (*1947), Bildhauer
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Marken und Male / Kunstobjekte
Zeit:
2004
Epoche:
21. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.67607
lat: 49.75208
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Köpfchen

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-K%C3%BCrenz

Datenquellen
[1] https://public-art-trier.de/objekt/feuerengel/

Bildquellen
Bild 1: © Michael Grün, Trier, 2020.

Stand
Letzte Bearbeitung: 02.04.2020
Interne ID: 49329
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=49329
ObjektURL als Mail versenden