Giebelhaus

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Krahnenstraße 30/31
Beschreibung
Zweigeschossiges Giebelhaus eines Moselschiffers, vermutlich Mitte 16. Jahrhundert, an dessen giebelständiges Hinterhaus ein höherer, traufständiger Seitenbau mit Fachwerkobergeschoß und -giebel wohl um 1600 angefügt wurde. Das heute isoliert stehende Gebäude
zuletzt um 1980 renoviert.

Die Giebelfassade bildet ein aus der Mittelachse gerücktes, stichbogig profiliertes Portal mit einem fratzenähnlichen Frauenkopf über dem Sturz aus. In der linken Achse ist der alte, mit einem Fenster überbaute, vermauerte Kellereingang erhalten. Seine Nutzung als Schrottreppe verrät ein ausgehöhlter Stein über dem Gewände, gegen den der Schrotbaum zum Ablassen und Hochziehen der Fässer angelehnt wurde. Im ersten Obergeschoß gekuppelte Fenster mit Blendmaßwerk, das linke mit dem
Schifferzunftzeichen. In der Ostwand des Vorderhauses ein 1727 bezeichnetes Wappen mit einer Petrusdarstellung, in der Westwand eine Muschelnische und ein Wappen mit Inschrifttafel. Letztere stammt mit der Angabe des Bauherrn und Baudatums aus dem abgebrochenen Nachbarhaus Nr. 29a ALES ZVER EHREN GOTTES / HERR PHILIPS LAVX ZVER ZEIT / WOLLEN WEBER MEISTER RATHS / VERWANDER V. OVRGERMEISTER / STAT TRIER A° 1677.

Als ursprüngliche Ausstattung ist ein quer zur Straße tonnengewölbter Keller erhalten. Der seitliche, nicht unterkellerte Hinterbau hat in der Ostwand seines massiven Erdgeschosses zwei aus dem Barock stammende
Stockgewände bewahrt. Das südliche, ursprünglich eine Tür-Fenster-Gruppe und heute zu einem Doppelfenster umgebaut, zeigt im ehem. Türsturz einen Anker, das Baudatum 1730 und die Initialen M(atthias) G(rell) -
E(lisabeth) L(onguich). Das um 1980 sanierte Fachwerkobergeschoß der Renaissance zeichnet sich durch die im Moselraum typische enge Ständerstellung aus.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bürgerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Mitte des 16. Jahrhunderts
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.630474
lat: 49.755806
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquellen
Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.1 Stadt Trier - Altstadt. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-171-8 (1. Auflage 2001)

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2005.
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2005.
Bild 3: © Peter Valerius, Kordel, 2005.
Bild 4: © Peter Valerius, Kordel, 2005.
Bild 5: © Peter Valerius, Kordel, 2005.
Bild 6: © Peter Valerius, Kordel, 2005.

Stand
Letzte Bearbeitung: 25.01.2010
Interne ID: 5672
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=5672
ObjektURL als Mail versenden