Burgmühle am Welschbilliger Bach

Burgmühle, Gemeinde Welschbillig
Beschreibung
Früher: Niederste Mühle. Das jetzige Wohnhaus ist die alte Mühle. Es wurde um 1850 so verändert, wie es sich heute darbietet. Seit 1874 besteht hier eine Hozschneidemühle. Der Getreidemahlgang wurde noch bis 1929 benützt. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Mühlen
Zeit:
1395
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.591418
lat: 49.852304
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In der Au

Internet
http://www.welschbillig.de/

Datenquellen
[1] Eduard Lichter: Welschbillig und Umgebung. Ein Beitrag zur Geschichte der Südwesteifel. 1977. Schriftenreihe Ortschroniken des Trierer Landes, Band 14.


Stand
Letzte Bearbeitung: 10.02.2013
Interne ID: 7555
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7555
ObjektURL als Mail versenden