Hof Hau

Hof Hau, Gemeinde Landscheid
Beschreibung
In einer alten Beschreibung heißt es, ein anderer Hof, Hau genannt, ist dem Stift Sankt Simeon zugehörig". Der Hof wurde ungefähr um 1690 erbaut. Der Name für diesen Hof leitet sich daraus ab: Bei der Versorgung der umliegenden Hüttenwerke mit Brennstoffen, wurde im Bereich des heutigen Hof Hau, das Holz des Waldes durch damalige Kohlenbrenner verhauen", um daraus Holzkohle herzustellen.

Der Hof Hau wurde am 1. März 1805 von der französischen Verwaltung für 2.550 Frs. versteigert.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
1690
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.716783
lat: 50.019767
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.landscheid.de/

Datenquellen
Günter Hesse, Andreas Wisniewski: Wittlich-Land. Geschichte einer Verbandsgemeinde zwischen Vulkaneifel und Mosel. Hrsg. Verbandsgemeinde Wittlich-Land 1990.


Stand
Letzte Bearbeitung: 08.12.2003
Interne ID: 7838
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7838
ObjektURL als Mail versenden