Wegekreuz

Wallendorf, Gemeinde Wallendorf Ourtalstraße 8 B
Beschreibung
Das Wegekreuz besteht aus 1607 aufgestelltem Schaft und 1851 angebrachter Abdeckung, über der sich ein schlichtes Abschlußkreuz (heute ohne Korpus) erhebt. Die Stirnseite des Schafts trägt den Text des Matthäusevangeliums; die linke Seite überliefert das Jahr der Errichtung, PFARRER THOMAS VON WALLENDORF als Stifter und den Steinmetz MICHAEL OUT VON LANGEWANGH, der auch mit seinem Zeichen signiert. Der klassizistische, an einen Sarkophagdeckel erinnernde Aufbau über breiter Platte mit pflanzlichem Ornament liegt schützend über dem älteren Teil. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1607
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.286479
lat: 49.876762
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.wallendorf-eifel.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7


Stand
Letzte Bearbeitung: 24.05.2004
Interne ID: 8406
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=8406
ObjektURL als Mail versenden