Unglückskreuz

Wittlich, Stadt Wittlich
Beschreibung
In der Verlängerung der Koblenzer Straße in Richtung Greimerath. Kurz vor der Abzweigung zum Haus Grünewald.

Das Schaftkreuz aus rotem Sandstein ist von lokalhistorischer Bedeutung. Es erinnert an den hier 1660 bei einem Überfall ums Leben gekommenen Fuhrmann Hans Jakob Christmann aus Föhren.

Auf dem konischen Schaft verwitterte Inschrift, datiert 1660"; der Korpus des aufgesetzten Kreuzes Anfang 20. Jahrhundert. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1660
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.897257
lat: 50.006841
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Kaehling

Internet
http://www.wittlich.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bernkastel-Wittlich 4.1 Stadt Wittlich. Schwann ISBN 3-590-31034-0


Stand
Letzte Bearbeitung: 14.11.2007
Interne ID: 9174
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9174
ObjektURL als Mail versenden