Ehemaliges Hofhaus

Wittlich, Stadt Wittlich Karrstraße 36
Beschreibung
Das ehemalige Hofhaus der Herren von Kallenbach prägt den unteren Teil der Karrstraße, dokumentiert deren ehemalige Bedeutung als wichtigste Durchgangsstraße, die sich nördlich des kurfürstlichen Hof gutes entwickelte (Kordelbereich), und ist letzter Beleg einer ehemals respektablen Reihe von Hofhäusern (u. a. Haus Wachenheim). Im mittleren 17. Jahrhundert bot es den Franziskanern bis zur Fertigstellung eigener Klostergebäude Unterkunft, ging 1653 in den Besitz der Familie von Ufflingen, ein Jahrhundert später in den der bürgerlichen Familie Schoemann über; die heutige Erscheinung geht auf einen Umbau durch Schoemann zurück. -Zweigeschossiger Putzbau über winkelförmigem Grundriß, zurückhaltende Sandsteinrahmung, Geschoßgesims, reich durchfenstertes Mansarddach. Der etwa symmetrische Flügel zur Karrstraße durch erhöhtes, giebelbekröntes Säulenportal ausgezeichnet. Am rückwärtigen Flügel zwei von Sandstein gerahmte Fenster aus der Zeit um 1600 erhalten, die nach einer Inschrift im tonnengewölbten Keller als Entstehungszeit anzunehmen ist. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Um 1600
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.887324
lat: 49.984845
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.wittlich.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bernkastel-Wittlich 4.1 Stadt Wittlich. Schwann ISBN 3-590-31034-0


Stand
Letzte Bearbeitung: 12.01.2005
Interne ID: 9213
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9213
ObjektURL als Mail versenden