Ehemaliges Hofhaus Lindenstraße 11

Udelfangen, Gemeinde Trierweiler Lindenstraße 11
Beschreibung
An die Westseite der Kirchhofsmauer unmittelbar angrenzendes, großes Quereinhaus von einer durch Baualter und Hanglage vorgegebenen individuellen Ausbildung.

Der mit seiner breilgelagerten Giebelmauer an den Kirchhof grenzende, aus dem späten 16. Jahrhundert stammende Wohnteil wird von unregelmäßig verteilten, kleinen, gefalzten Rechteckfenstern charakterisiert.

An der dreiachsigen Trauffront mit mittlerem Eingang weisen kleine quadratische Fensterformate auf eine ehemalige Steinpfostenteilung hin. Teile alten Mauerwerkes sind in der mehrfach veränderten Ökonomie aufgegangen; das Scheunentor ist der Hanglage ausweichend giebelseitig angeordnet. 1889 Querbau eines Stallgebäudes und 1890 weiterer Anbau seitlieh des Torbogens.

Das Innere dreiraumtief mit erhaltener Raumeinteilung und ehemals offener Flurküche, von der sich der Backofen erhalten hat; der Rauchmantel abgebrochen. In der Ökonomie ein tonnengewölbter Keller, angrenzend zu der teils im Boden eingesenkten, rückwärtigen Raumfolge. Der nach Kriegsschäden defekte Dachstuhl jetzt erneuert.

Das als Hof bezeichnete und in Zusammenhang mit dem Meierhof gebrachte Anwesen befindet sich mit der Kirche auf einer römischen Siedlungsstelle. Das zu den ältesten Hofanlagen im Kreisgebiet zählende Anwesen hat als ein in seiner Einteilung und in den hausgeschichtlichen Details erhaltener, flachgeneigter Breitgiebelbau insbesondere auch hauswissenschaftlichen Rang. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Spätes 16. Jahrhundert
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.546322
lat: 49.777021
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.gemeinde-trierweiler.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 12.2 Kreis Trier-Saarburg. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-110-6 (1. Auflage 1994).


Stand
Letzte Bearbeitung: 06.06.2005
Interne ID: 9954
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9954
ObjektURL als Mail versenden