Hochgerichtskreuz

Schönfelderhof, Gemeinde Zemmer
Beschreibung
Aus mehreren Teilen zusammengefügtes Sandstein-Pfeilerkreuz. Das schlichte, als Balkenkreuz gearbeitete Abschlußkreuz ist am sich verbreiternden Fuß in erhabenen Ziffern 1606 datiert. Der Pfeilerschaft laut Inschrift 1833 durch Ignatz Becker erneuert und laut Bezeichnung am Fuß insgesamt 1967 renoviert.

Das Kreuz überliefert in der bewahrenden Erneuerung die Kreuzsetzung des frühen 17. Jahrhunderts. [1]

Unter dem Abschlusskreuz steht in erhabenen Zahlen die eigentliche Jahreszahl der Errichtung: 1606. Darunter auf einer Schrifttafel eine neu angebrachte Inschrift:

IGNATZ BECKER 1833

Dies ist das Jahr der ersten Renovierung, die von Ignatz Becker vorgenommen wurde. Größere Teile wurden 1967 restauriert. Eine weitere Inschrift unter der Schrifttafel weist darauf hin:

RENOVIERT 1967

Die Originalteile aus dem Jahre 1606 sind nur sehr schwer auszumachen, da die erste Renovierung originalgetreu gelungen ist. Das Kreuz erinnert an das ehemalige Hochgericht Schönfeld, die ehemalige Gerichtsstätte der Herrschaften Bruch und Scharfbillig. In der Nähe des heutigen Standortes des Kreuzes befand sich der Galgen; hier wurden die Todesurteile vollstreckt. [2]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Rechtsdenkmale / Richtstätten
Zeit:
1606
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.688343
lat: 49.902969
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Schönfelderhof

Internet
http://www.bb-schoenfelderhof.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 12.2 Kreis Trier-Saarburg. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-110-6 (1. Auflage 1994).
[2] Reuter, Thömmes: Die Fidei. Band 2. Hrsg.: Arbeitskreis für Heimatgeschichte und Literatur im Eifelverein e.V. / Ortsgruppe Speicher. 2006.

Bildquellen
Bild 1: © Annegrethe Berg, Zemmer, 2020.
Bild 2: © Annegrethe Berg, Zemmer, 2020.
Bild 3: © Annegrethe Berg, Zemmer, 2020.
Bild 4: © Annegrethe Berg, Zemmer, 2020.
Bild 5: © Annegrethe Berg, Zemmer, 2020.
Bild 6: © Annegrethe Berg, Zemmer, 2020.

Stand
Letzte Bearbeitung: 30.05.2020
Interne ID: 9958
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=9958
ObjektURL als Mail versenden