Rothenbacher Drees

Rothenbach, Gemeinde Kelberg
Beschreibung
Der Rothenbacher "Drees", wie die Quelle im Volksmund heißt, entspringt aus dem Sandstein und Gesteinsschichten des Unterdevons von vor etwa 417 bis 392 Millionen Jahren. Er ist damit ein lebendiges Zeugnis der vulkanischen Vergangenheit der Eifel. Das trinkbare Quellwasser hat einen hohen Kohlendioxyd- und Eisengehalt. Das Eisen veRuhrsacht die rotbraune Färbung des Wassers, nach dem der Bachlauf und der Ort benannt sind. .

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Quellen / Mineralquellen
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.888068
lat: 50.308216
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf der Bindwies

Internet
http://www.kelberg.de/

Datenquellen
Info-Tafel.

Bildquellen
Bild 1: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 2: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 3: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 4: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 5: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.

Stand
Letzte Bearbeitung: 11.02.2011
Interne ID: 4617
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=4617
ObjektURL als Mail versenden