Hertha-Quelle

Seiwerath, Gemeinde Seiwerath
Beschreibung
Hertha-Quelle, wo früher einem alten Brauch zufolge die Jungfrauen von Seiwerath Osterwasser geschöpft haben. [1]

Osterwasser (Brauchtum):
Als Osterwasser wird Wasser bezeichnet, das nach einem alten Volksbrauch in der Osternacht oder am Ostermorgen vor dem Aufgang der Sonne aus einem Fluss geschöpft wird. Dem Volksglauben nach soll dieses Wasser, ähnlich wie das Märzwasser, besonders lange halten und nicht verfaulen. Es soll zudem, wenn man sich damit wäscht, besonders feine Haut geben.

Das Wasser wurde vorwiegend von jungen, unverheirateten Frauen geschöpft. Der Weg zum Fluss und zurück musste stillschweigend und nach einigen Quellen auch unbeobachtet zurückgelegt werden, damit das Wasser nicht seine Wirkung verlor.

Die belebende Wirkung des Wassers sollte auch dadurch zum Tragen kommen, dass man sich in diesem Wasser im Fluss wusch. Sogar Vieh wurde am Ostermorgen in die Bäche getrieben, damit es sich wasche und von Krankheiten verschont bleibe. Alternativ besprengte man Personen und Vieh mit dem Wasser.

Der Brauch stammt aus heidnischer Zeit, das Wasser gilt als Ursymbol des Lebens und der Fruchtbarkeit.

Das Taufwasser, das in der Liturgie der katholischen Kirche während der Feier der Osternacht geweiht wird, bezeichnet man auch als Osterwasser. Mit diesem Wasser besprengt der Priester die Gemeinde. Es wird das ganze folgende Jahr für Taufen verwendet. [2]

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Quellen /
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.533909
lat: 50.141962
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Wabbüsch

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Seiwerath

Datenquellen
[1] http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/gerolstein/kurz/Kurz-Eifelverein-wandert-zur-Hertha-Quelle;art8069,3563638
[2] Seite "Osterwasser (Brauchtum)". In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. April 2015, 09:44 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Osterwasser_(Brauchtum)&oldid=140822246 (Abgerufen: 4. Juni 2015, 23:26 UTC)

Bildquellen
Bild 1: © Helmut Bauer, Trier, 2015.
Bild 2: © Helmut Bauer, Trier, 2015.
Bild 3: © Helmut Bauer, Trier, 2015.

Stand
Letzte Bearbeitung: 04.06.2015
Interne ID: 8110
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=8110
ObjektURL als Mail versenden